Sonntag, 12. Juli 2015

Mama oder Papakind?



Hallo ihr Lieben,
Heute möchte ich wissen ob euer Vierbeiner mehr ein Mama oder ein Papakind ist?


Bei uns ist es so eigentlich ist Blue meinem Freund sein Hund. Doch schnell stellte sich heraus das Blue mehr auf mich fixiert ist, da ich mit ihm fleißig übte und mehr Zeit für ihn aufbrachte wie David.
Blue läuft mir auf Schritt und Tritt hinterher weil er Angst hat das Mama ihn alleine lassen könnte.
Blue hört also mehr auf mich wie auf David.
 Doch sobald Papa sagt:“ Blue komm wir gehen spielen“ ist Blue nur noch konzentriert auf meinen Freund. Spielen mit Papa ist sowas von toll. Da darf man all das was Mama nicht gefällt. Auch im Bett toben gehört da dazu was ich eigentlich nicht so mag, da ich finde, das ist ein Platz der Ruhe. Besonders gut können die Beiden verstecken spielen. Ich hebe Blue und David versteckt sich und in null Komma nichts rast Blue los und sucht seinen Papa
Doch wiederum geschlafen wird bei Mama.


Blue ist ein vollkommenes Mamakind. Er wird eifersüchtig wen ich ein anderen Hund streichel er drückt sich immer zwischen mich und Meinen Freund. Er liebt es wen ich hin graule und er lässt mich nie aus dem Auge!  



Wie ist das denn Bei euch? Gibt e auch einen Spielfreund und eine Bezugsperson? 
Larii&Blue

Kommentare:

  1. Bei Amber ist das sehr situationsabhängig ... gekuschelt wird meist mit dem Herrchen, während das Frauchen für die Action und Bespaßung da ist ;) Allerdings gibt das Frauchen Sicherheit, wenn mal etwas unheimlich ist :) Und dem Herrchen muss man ja auch beim Gassi nicht Solo gut hören ;)

    Liebe Grüße und Wuffs, Caro und Amber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja das stimmt bei Frauchen muss Blue auch besser hören wie bei Herrchen.
      Danke für deinen kommi

      Löschen
  2. Bei uns ist / war das immer sehr unterschiedlich. Damon ist definitiv mein Hund ... egal in welcher Situation. Bei Cara ist es etwas geteilt - sie tobt gerne mit Herrchen, aber auch nicht immer. Was sie aber immer bei Herrchen macht ist betteln - das klappt fast immer :)
    Laika war vielleicht zu 2% mehr mein Hund, aber auf eine sehr unaufdringliche Art - und sie hat fast keine Unterschiede gemacht. Bei Dingo und Lady waren es wirklich situationsbedingte Unterschiede ... Futter, Pflege, Krankheit war immer ich - Toben, Spielen und Leckerchen war immer Herrchen!

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielen dank für deinen Kommentar finde es sehr intresannt wie unterschidlich doch immer die Aufteilungen sind :)

      Löschen
  3. Meine Lana ist eindeutig ein Mamakind. Ohne Frauchen geht garnichts <3 Mail hingegen ist beides.. durch ihren Vorbesitzer ist sie Männer mehr gewöhnt, aber Frauchen ist trotzdem wichtig.. kommt also immer auf die Situation an :)
    LG Lisa von Hundhoch3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke für eine Antwort Frauchen sind einfach am besten hihi:)

      Löschen